Outsourcing

Gesucht: Innovative IT-Dienstleister

Wenn Unternehmen IT-Services auslagern, wollen sie damit traditionell Kosten senken oder interne Kräfte entlasten. Dabei wird eines meist vernachlässigt: IT-getriebene Innovationen, die neue Werte generieren. Will man dieses Potenzial nutzen, sollte der IT-Dienstleister zum eigenen Innovationsprofil passen. Sechs Tipps, wie Sie das Innovationspotenzial von Outsourcing-Partnerschaften ausschöpfen.

Lange Zeit entwickelten Unternehmen ihre IT-Services am liebsten aus eigener Kraft weiter. Forscher der Warwick Business School befragten vor einigen Jahren die CIOs großer europäischer Unternehmen, inwiefern sie Innovation durch Outsourcing erzielten. Laut der Studie erwartete die Mehrzahl der IT-Chefs von Dienstleistern vor allem, dass sie den internen Kollegen Arbeit abnehmen. Innovation fördert man so eher indirekt: Die eigenen Mitarbeiter gewinnen an Freiraum, um neue, bessere Prozesse, Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Ob und wie externe Partner direkt zur Innovation beitragen können, spielt im Einkauf dagegen oft nur eine Nebenrolle. Meist entscheidet vor allem der Preis darüber, wer den Zuschlag erhält. Doch dieses Vorgehen scheint nicht mehr zeitgemäß. Denn viele Produkte, Geschäftsprozesse und -modelle werden durch Informationstechnologie erst möglich – sei es in der Medizin, im Transportwesen oder im Energiemanagement.

Allmählich ändert sich die Perspektive. Immer öfter erwarten Unternehmen von ihren Dienstleistern, dass sie Innovation aktiv mitgestalten und zu den Kunden bringen. Dieser gemeinsame Weg ist mitunter beschwerlich. Auftraggeber und Lieferanten müssen sich von Anfang an intensiv über Erwartungen und Innovationsleistungen verständigen. Die Weichen für eine erfolgreiche Kooperation werden früh gestellt: durch die relevanten (IT-)Fachabteilungen und den Einkauf. Hier kommt es vor allem auf die folgenden Punkte an:

  1. Definieren Sie Ihre Innovationsziele. Möchten Sie lediglich IT-Services standardisieren, ohne Geschäftsprozesse anzutasten? Oder wollen Sie ein neues Geschäftsfeld erschließen, das durch IT-Services getragen wird? Machen Sie den Innovationserfolg anhand konkreter Kennzahlen messbar. Eine mögliche Orientierung sind dabei die aktuellen Standards Ihrer Branche und Best Practices (auch aus anderen Branchen).
  2. Machen Sie Innovationsfähigkeit zum Auswahlkriterium. Fordern Sie in Ihrer Ausschreibung für IT-Services entsprechende Referenzen sowie Informationen zur Innovationskultur der Dienstleistungsunternehmen an. Dazu zählt etwa der Innovationsprozess, Beispiele von Projekten bei anderen Kunden oder Nachweise innovationsbezogener Fortbildungen des Personals. Je klarer die Kriterien, desto treffsicherer wird Ihre Auswahl.
  3. Führen Sie die Verhandlungen nicht zu preisgetrieben. Ein Dienstleister, der bis an den Rand seiner Marge gedrückt wird, wird Innovation nicht aktiv vorantreiben.
  4. Pflegen Sie eine partnerschaftliche Kooperation. Innovation kann weder vom Kunden noch vom Lieferanten diktiert werden. Arbeiten Sie auf Augenhöhe zusammen. Nehmen Sie sich Zeit für gemeinsame Workshops und regelmäßige Feedback-Gespräche, damit Ihr Dienstleister Ihr Geschäft, Ihre Produkte und Prozesse wirklich versteht. Nur so kann er Innovationen zur richtigen Zeit und an der richtigen Stelle einbringen.
  5. Schaffen Sie eine Win-Win-Situation. Sowohl Ihr Unternehmen als auch Ihr Dienstleister sollten von der Neuerung profitieren. Zum Beispiel können Sie dem externen Partner einen Anteil an den erwirtschafteten Profiten zusichern oder ihm erlauben, eine innovative IT-Lösung weiter zu vermarkten.
  6. Bewerten Sie den Innovationserfolg und lernen Sie für die Zukunft. Halten Sie Erfahrungswerte fest, indem Sie das Feedback der Stakeholder einholen. Blicken Sie dabei auf alle Stationen der Zusammenarbeit zurück – von der Innovationsstrategie bis zum fertigen Produkt. So können Sie Ihr Vorgehen bei der nächsten Outsourcing-Runde weiter verbessern. Innovation sollte als Thema immer präsent sein. Es genügt zum Beispiel nicht, einmal im Jahr einen Innovations-Workshop zu veranstalten. Entwickeln Sie eine strukturierte, wiederkehrende Vorgehensweise für Ihr IT-Outsourcing – einen sogenannten Outsourcing-Innovations-Zyklus.

Eine ausführlichere Darstellung können Sie hier herunterladen:

Artikel (Langfassung)

Folien