Employee Spotlight: Tim Bischof

Wie bist du zu grosse-hornke gekommen?

Ich wurde angeworben. Nach zwei Gesprächen bekam ich eine Einladung zu einem Team-Event und konnte dabei alle Kolleginnen und Kollegen kennenlernen. Die waren super cool drauf und haben mir sehr viel erzählt über das Unternehmen und die Projekte. Besonders gut hat mir ihre Offenheit gefallen. So habe ich von Anfang an ein realistisches Bild von den Anforderungen bekommen. Das hat mir ein Gefühl von Sicherheit gegeben.

 

Welche Funktion hast du im Team?

Ich arbeite als Consultant im IT-Projektmanagement.

 

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei uns?

Mir gefällt, dass ich viel Verantwortung bekomme. Zum Beispiel habe ich vor kurzem ein größeres Hardware-Projekt gesteuert. Dabei haben wir gut 6.000 Mitarbeitende eines Kunden mit neuen Notebooks ausgestattet, die stationären Rechner ersetzt und die Büros mit Dockingstationen ausgerüstet. Mein Job war es, die ganzen Arbeitsschritte mit einem Dienstleister, die damit verbundene Logistik und die Kommunikation mit den Abteilungsleitungen zu managen. Trotz sorgfältiger Planung gibt es bei den meisten Projekten Dinge, wo es hakt. Aktuell sind das zum Beispiel Lieferschwierigkeiten aufgrund der No-Covid-Politik in China. Am Ende ist das dann alles vergessen, und es überwiegt die Freude, dass alles gekappt hat und wir viele Leute glücklich gemacht haben.

 

Stehen neue, spannende Projekte an? Was ist das nächste große Thema für euch?

Das ist das Thema Privileged Access Management. Ganz grob geht es darum, dass nur Mitarbeitende mit einer Admin-Rolle Berechtigungen erhalten, auf Datenbanken und Server zuzugreifen. Damit sind unter anderem auch Compliance-Themen verbunden. Das wird wieder ein vielseitiges, interessantes Projekt.

 

Tim Bischof | Consultant

Vor welchen Herausforderungen stehen eure Kunden im Allgemeinen?

Meines Erachtens ist die Hauptherausforderung, dass viele Mitarbeitende auf dem beharren, was sie kennen. Sie wollen so wenig Veränderung wie möglich. Beispiel Notebooks: Wir mussten viele User von den Vorteilen erst überzeugen.

 

Wenn du zurückdenkst an deine Kindheit: Was war damals dein Traumjob? Und wie bist du im Consulting gelandet?

Ich wollte Fußballmanager werden. Dass es zum Profi-Fußballer nicht reichen würde, war mir früh klar. Es hat mir aber Spaß gemacht, in Gedanken meine Wunschelf zusammenzustellen. Ich habe überlegt, Sportmanagement zu studieren. Allerdings wäre es schwer geworden, ohne eine Profi-Laufbahn in einem Verein Karriere zu machen. Ich habe mich dann für das Studienfach Wirtschaftswissenschaften entschieden und zwischen zwei Berufszielen geschwankt: Investmentbanking oder Consulting. Bei meinen Praktika habe ich festgestellt, dass ich nicht immer am selben Ort arbeiten und immer dieselben Aufgaben haben möchte. Consulting ist da einfach vielseitiger. Jedes Projekt, jeder Kunde ist anders.

 

Erfahre mehr über unsere Projekte und lerne uns persönlich kennen

...bei unserem nächsten Networking Lunch – für Studierende und angehende Consultants!

Was hast du studiert, und was bringt dir dein fachlicher Hintergrund für deine heutige Tätigkeit?

Das Wichtigste, was ich aus meinem Studium mitgenommen habe: Man lernt, sich in neue Themengebiete schnell einzuarbeiten. Mein Lerntempo hat sich von ersten zum letzten Semester deutlich gesteigert. Als Consultant profitiere ich davon sehr. In unserem Job ist eine Woche Einarbeitungszeit schon viel.

 

Dein Rat an angehende Consultants?

Egal wie groß die Herausforderung scheint, ihr dürft nie denken: „Das ist zu groß für mich.“ Mit genug Ehrgeiz und mit hilfsbereiten Kollegen schafft man alles.

 

Wie verbringst du deine Freizeit am liebsten?

Nach Feierabend gehe ich gern Rad fahren oder wandern. Im Frühjahr bin ich von Konstanz am Bodensee bis nach Italien geradelt.

 

Tim 2021 bei einer Wandertour auf dem Hochgrat in den Allgäuer Alpen

Am Vierwaldstättersee im Frühjahr 2022, zwischen zwei Bergetappen auf dem Weg nach Italien

Ein gutes Buch, das du in letzter Zeit gelesen hast?

„Wie man Freunde gewinnt“ von Dale Carnegie. Ein Hammer-Buch, aus dem wirklich jeder noch etwas lernen kann.

 

Entfalte deine Stärken mit uns

Consultant, Project Manager, Werkstudent*in... Wir bieten dir exzellente Chancen für Berufseinstieg und Weiterentwicklung
2022-08-22, grosse-hornke

Weitere Artikel

Wie viel Veränderung ist zu viel?

Treiben Sie den Wandel voran oder sind Sie vom Wandel getrieben? Wie können Unternehmen die Vielzahl der aktuellen Transformationen bewältigen, ohne ihre Mitarbeitenden zu überfordern? Unsere Partnerin Silke Grosse-Hornke nähert sich dem Thema aus psychologischer Sicht und beschreibt einen Ausweg aus dem Dauerstress.

Mehr lesen »

2021 Grosse-Hornke Private Consult